Führung mit Anna Habicht über den Moorberg bei Lassahn für Vereinsmitglieder

Das Tausendgüldenkraut. Foto: Anna Habicht

Das Tausendgüldenkraut. Foto: Anna Habicht

Der Moorberg am Schaalsee bei Lassahn ist in weiten Teilen von sehr arten- und blütenreichem Halbtrockenrasen bedeckt. Hier wachsen seltene Pflanzen wie das geschützte Tausendgüldenkraut (Familie der Enziangewächse). Doch verdrängen Sträucher und kleine Bäume immer mehr dieses Kleinod. Im Herbst möchte der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. alle aktiven Vereinsmitglieder zu einer Entbuschungsaktion aufrufen. Doch zuvor – am Samstag, den 22. August 2015 – stellt das Vereinsmitglied und die Kräuterexpertin Anna Habicht auf einer 1,5-stündigen Führung die Besonderheiten des Moorbergs und die geplanten Maßnahmen der Entbuschung vor. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Kirche in 19246 Lassahn. Allen Vereinsmitgliedern ist eine Einladung zugegangen. Um Anmeldung wird gebeten, Telefon 038851-32136.

Diese Seite teilen:
Veröffentlicht unter Aktuelles

Folgen Sie uns

Lage

Lage Biosphärenreservat. Karte: Verlag Maiwald-Karten

Lage UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee. Karte: Verlag Maiwald-Karten

Veranstaltungen

Jetzt helfen

Jetzt helfen

Einmalig spenden

Einmalig spenden

Spendenkonto

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
IBAN: DE78 1405 2000 1640 0020 10
BIC: NOLADE21LWL

Kranich-Schutz

Kraniche am Schaalsee

Bildband Schaalsee

Bildband Schaalsee

Auf Facebook

Facebook-Schaalsee

Partner