Filmkampagne zum Insektenschutz und zur Artenvielfalt

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe, der WWF Deutschland und der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. haben eine Filmkampagne zum Insektenschutz und zur Artenvielfalt in der Modellregion Biosphäre Schaalsee gestartet. Sieben Kurzfilme zu den Themen Lichtverschmutzung, Entwicklung der Wildbienen an einem Insektenhügel in Dechow, Totholz als Lebensraum, Blühwiesen vs. Schottergärten, Libellen und andere Arten im Kalkflachmoor in Zarrentin sowie insektenfreundliche Gärten in Lassahn werden hier im Zwei-Wochen-Rhythmus vorgestellt. Die Finanzierung der Imagekampagne wird durch das GAK-Regionalbudget des Jahres 2021 der Lokalen Aktionsgruppe Mecklenburger Schaalseeregion Biosphärenreservatsregion (LAG MSR) ermöglicht. GAK steht für „Gemeinschaftsaufgaben „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“. Der WWF beteiligt sich ebenfalls finanziell.


LAG Schaalsee

WWF Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

Diese Seite teilen: